neumarkt---burgruine-wolferstein_station11.jpg

Hoch über Neumarkt liegt die Burgruine Wolfstein, jahrhundertelang Stammsitz der Sülzburg-Wolfsteiner, eines der bedeutendsten Adelsgeschlechter der Oberpfalz. Nach dem Tode des letzten Wolfsteiners wurde die Burg von den Wittelsbacher Pfalzgrafen zunächst verwaltet, im 17. Jahrhundert schließlich aufgegeben und verfiel dann. Erst in den 1990er Jahren begann der „Verein der Wolfsteinfreunde“ mit der Freilegung und Erforschung der über 700 Jahre alten Burg. In den Sommermonaten werden von den „Wolfsteinfreunden“ kostenlose Führungen angeboten.