im-dom.jpg

Der Dombereich war der Ausgangspunkt für die Entwicklung der Stadt.

Über einen Zeitraum von eintausend Jahren folgten einander an dieser Stelle mehrere Kirchenbauten. Der wesentlich kleinere Gründungsbau geht auf das 8. Jahrhundert zurück. Damals wurde in diesem Bereich ein Kloster errichtet. Im 11. Jahrhundert erfolgte der Neubau einer romanischen Basilika. Aus dieser Zeit stammen noch die beiden Kirchtürme. Der imposante Bau, den Sie heute sehen, wurde schließlich im 14. Jahrhundert geschaffen. Auf dem Gebiet des heutigen Domplatzes lag übrigens einst der Friedhof. Hierzu gehörte die kleine spätgotische Johanneskirche an der Schmalseite des Domplatzes.