neumarkt---landesgartenschaugelaende_station10.jpg

Im Jahre 1998 wurde im Zuge der Landesgartenschau das Areal der Neumarkter Kläranlage zum „Blühenden Garten Bayern“ umgestaltet. Mit Wassergärten und Kunstinstallationen entstand entlang dem alten Ludwigskanal als „Garten des Lebens“ hier ein landschaftsarchitektonisches Gesamtkunstwerk. Die Grünanlagen wurden auch nach der Landesgartenschau als innerstädtische Oase beibehalten. Mit Kultur-Arena und Seecafe für Erwachsene oder Monsterspielplatz, Labyrinth und Minigolf für Kinder ist das Parkgelände für Bürger und Gäste ein einladender Erholungsort inmitten der Stadt.