neumarkt---rathaus-und-marktplatz_station-2.jpg

Das imposante Rathaus mit dem markanten Dachgiebel entstand gegen 1430. Nach der Zerstörung im zweiten Weltkrieg wurde es nach historischem Vorbild wieder im spätgotischen Stil aufgebaut. Typisch für bayerische Städte aus dieser Zeit ist die längs durch den Ort verlaufende Marktstraße; sie wird durch das Rathaus in den Oberen und den Unteren Marktplatz geteilt. Die vor dem Rathaus stehende Skulpturengruppe aus Bronze stammt von einem der namhaftesten Bildhauern des 20.Jahrhunderts, Lothar Fischer, und zeigt das Zusammenspiel von Geschichte und Moderne, das so typisch ist für die Stadt Neumarkt.