rathaus-beilngries.jpg

Am barocken Rathaus von Beilngries befindet sich eine Abbildung des Stadtwappens von Beilngries. Dieses zeigt zwei gekreuzte Waffenbeile und einen goldenen Krummstab auf rotem Grund. Rot ist die Farbe des Hochstifts Eichstätt, zu dem Beilngries über Jahrhunderte gehörte. Der Krummstab ist das Zeichen des Eichstätter Bischofs, des Landesherrn. Die Stadt führt das Wappen in seiner heutigen Gestalt seit 2007. Doch es ist wesentlich älter und bereits 1406 erstmals nachweisbar. Fast 400 Jahre lang war es in Gebrauch, bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts. Damals erhielt die Stadt ein neues Wappen.