48_treuchtlingen_villarustica_weinbergshof.jpg

Dieses ehemalige Wohngebäude gehörte zu einem römischen Gutshof, in der Antike „villa rustica“ genannt. Diese Gutshöfe sicherten die Versorgung des römischen Militärs und der Zivilbevölkerung in den Lagersiedlungen im Hinterland des Limes. Im näheren Umkreis von Treuchtlingen gab es mindestens sechs solcher Gutshöfe. Das Wohngebäude wurde in den Jahren 1984 bis -85 ausgegraben und in seinen Grundmauern restauriert. Die Anlage umfasste auch mehrere Wirtschaftsgebäude und ein Bad. Sie sind durch Luftaufnahmen nachgewiesen, aber nicht freigelegt. Der Gutshof war seit dem 2. Jahrhundert bewohnt und wurde in der Mitte des 3. Jahrhunderts von den Alamannen zerstört.