neumarkt--wallfahrtskirche-mariahilf_station12.jpg

Auf dem der Burgruine Wolfstein gegenüberliegenden Mariahilfberg liegt die barocke Wallfahrtskirche Mariahilf. Über 367 Stufen mit den zwölf Kreuzwegstationen gelangt man durch den Wald hinauf zur Kirche. 1687 wurde eine hölzerne Marienkapelle errichtet, die dann in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts durch den jetzigen, schlichten Steinbau ersetzt wurde. Wie schon in der hölzernen Kapelle befindet sich darin ein Gnadenbild, das Maria mit dem Jesusknaben zeigt. Es handelt sich dabei um die Kopie eines Werks von Lucas Cranach d.Ä., das der Maler zwischen 1517 und 1525 schuf.